Frisurentrends 2012

Trends scheren sich bekanntlich wenig um fest abgesteckte Zeiträume wie Jahre. Aus diesem Grund können wir bereits erahnen, welchen Trends wir in Sachen Frisuren 2012 begegnen werden, denn die Designer der Welt machen Sie uns jetzt bereits vor. Eine Frisur fällt bei den Herren der Schöpfung dabei ganz besonders ins Auge: Die Kombination aus kurzen und langen Partien.

Volahiku?

In der etwas strengeren Version „Undercut“ genannt, eröffnet die Trendfrisur 2012 viele Möglichkeiten des Stylings. Beim Undercut werden die Seiten durch Rasieren kurz gehalten, das Deckhaar ist länger. Die Abwandlungen des Undercuts bringen eine Vielzahl stylisher Frisuren hervor. Hier ist das Haar an den seitlichen Partien etwas länger und wird weich geschnitten, die Länge muss nicht unbedingt einheitlich sein. Mit der längeren Partie im Ponybereich lassen sich viele Experimente anstellen.

Ganz George Clooney

Die Partie am Oberkopf kann, je nach Belieben und Anlass gestylt werden. Eine Möglichkeit ist ein exakt gezogener Seitenscheitel, dem etwas Wachs zu seiner perfekten Struktur verhilft. Die Haare werden sorgfältig auf die andere Kopfseite gezogen und verhelfen zum perfekten „George-Clooney-Look“.  Auch ein langer, schräg geschnittener Pony kann sowohl bei glattem als auch bei krausem Haar sehr modern wirken. Dafür werden die Haare auch am Hinterkopf kürzer gehalten. Hier ist es wichtig, dass der Übergang zwischen langen und kurzen Partien stimmt, da die Frisur sonst schnell „abgehackt“ wirkt, besonders bei glattem Haar.

Rock’n Roll

Wer sich traut, kann auch mal eine James-Dean-ähnliche Tolle wagen und die Haare im Ponybereich länger wachsen lassen, um sie dann fachmännisch zu stylen und nach hinten zu legen. Für ein solches Experiment sind vor allem dicke Haare geeignet. Etwas „alltagstauglicher“ ist es, die lange Vorderpartie zur Seite zu kämmen und mit einzelnen, abstehenden Spitzen zu stylen.

Wunderbar sind in diesem Jahr auch Naturlocken, die, vorne länger und nach hinten kontinuierlich kürzer werdend, locker nach hinten gekämmt werden.

Für alle vorgestellten Looks sollte man einen Fön, Haarspray und Stylingprodukte zur Hand haben, damit der Look auch schön lange hält!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag