Trendfarbe 2012: Auf ewig Schwarz

Es ist eigentlich gar keine Farbe und doch ist es in der Modewelt ein absoluter Klassiker, der es jedes Jahr aufs neue schafft die Trends zu beherrschen oder zumindest sich von ihnen niemals verdrängen zu lassen. Die Rede ist vom klassischen und vor allem immer stilvollen Schwarz!

Schwarz ist Trend – auch im Jahr 2012

Viele verschiedene Modelabels haben es uns gezeigt, das klassische Schwarz ist auch in diesem Jahr nicht aus der Mode wegzudenken. Ob nun große etablierte Designermarken oder kleine Start-Up-Modelabels, Schwarz ist Kult und darf in keiner Saison fehlen. Gerade jetzt im Frühling setzt Schwarz gekonnte Kontraste zu den sonst üblichen zarten Pastellfarben und nimmt den angesagten Knallfarben ihre schrille Wirkung, indem es den Knall-Effekt etwas abmildert.

Am besten wird Schwarz mit auffälligen Farben kombiniert, damit der Look nicht zu düster wirkt. Bei festlichen Anlässen kann ein komplett schwarzes Outfit jedoch auch einen Hauch geheimnisvolle Eleganz in den Look bringen. Klassisch ist die Kombination mit Weiß, wobei der Schwarz-Weiß-Look nur durch ein weißes Stück komplettiert werden sollte, da der Look sonst schnell unruhig wirkt und durch die harten Kontraste an Stil verlieren kann. Ihr seht, Schwarz geht eigentlich immer. Und in der klassischen Herrengarderobe sollten schwarze Basics wie schwarze Lederschuhe, ein schlichter schwarzer Gürtel , eine edle schwarze Fliege oder Krawatte und ein schwarzes Hemd eigentlich nicht fehlen. Stylische Looks verschiedener Labels findet ihr beispielsweise in Shops wie www.peterhahn.de oder ihr haltet beim nächsten Einkaufsbummel einfach die Augen offen, coole schwarze Jacken, Hosen und so weiter findet ihr wirklich überall. Und ein netter Nebeneffekt von Schwarz ist natürlich auch seine schlankmachende Wirkung. Also lasst euch den Osterbraten ruhig ohne schlechtes Gewissen schmecken, denn eine schwarze Hose oder ein schwarzer Pullover kaschieren kleine Pölsterchen problemlos.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag