Restaurant-Knigge: Spezialbesteck im feinen Restaurant

Kürzlich haben wir über das richtige Besteck bei einem offiziellen Essen berichtet, doch es kommt noch mehr. Neben dem normalen Besteck, welches aus Messer, Gabel und Löffel besteht, gibt es für verschiedene Delikatessen noch eine Vielzahl von Spezialbestecken, die Sie kennen sollten.

Austern werden in feinen Restaurants bereits geöffnet serviert. Zum Verzehr der Auster erhalten Sie eine dreizinkige Austerngabel, mithilfe derer Sie Bart und Darm des Muschelfleischs entfernen und das Muschelfleisch aus der Schale lösen können. Die Austerngabel ist etwas breiter als normale Gabeln und sie ist rundlich geformt. Mit der Gabel sollten Sie das Fleisch nur lösen; anschließend dürfen Sie es aus der Schale schlürfen, was bei Austern ausdrücklich erlaubt ist.

Wenn Sie Fisch bestellen, werden Sie ein breiteres Messer bekommen. Wenn der Fisch mit Sauce serviert wird, gibt es dazu ein extra breites Messer, das beinahe wie ein Löffel aussieht. Die Gabel ist dieselbe wie bei Fleischgerichten, manchmal jedoch werden Sie eine gezackte Gabel vorfinden, mit welcher sich der Fisch besser zerlegen lässt.

Fondue wird stets mit langen, schmalen Fonduegabeln serviert. Meist gehören jedem Gast zwei Gabeln, die oben farblich gekennzeichnet sind, damit jeder seine Gabel im Fonduetopf wiedererkennt. Man steckt die Brot-, Fleisch- oder Gemüsestücke auf die Gabel und taucht diese vorsichtig in den Käse, das Öl oder die Brühe, je nachdem, um was für ein Fondue es sich handelt.

Hummer und Langusten werden mit einer Zange geknackt. Dazu wird zum Meeresgetier außerdem eine schmale Pike serviert, mit der Sie das Fleisch nach dem Knacken des Panzers aus der Karkasse ziehen können. Krebse werden selten im Ganzen serviert. Wenn dies jedoch der Fall ist, werden dazu ein gelochtes Krebsmesser und eine zweizackige Gabel gereicht.

Schnecken werden mit einer runden Schneckenzange gehalten. Mit einer zweizinkigen Gabel holt man das Fleisch aus dem Gehäuse.

Wenn Sie im Restaurant Käse bekommen, werden dazu unterschiedliche Käsemesser gereicht, je nachdem, ob Sie Hartkäse oder Weichkäse bestellen. Käsemesser für Weichkäse sind mittellang und haben mehrere Löcher in der Klinge. Diese sorgen für klebefreies Schneiden bei Weichkäse wie Camembert, Brie oder Romadour. Messer für Hartkäse wie Parmesan sind robuster und massiver und haben eine scharfe und spitze Klinge.

Wenn klare Bouillon ein Teil der Gänge im Restaurant ist, dann löffeln Sie diese mit einem Bouillonlöffel. Dieser ist etwas tiefer als ein normaler Suppenlöffel und hat dadurch mehr Fassungsvermögen. Er ist außerdem fast kreisrund.

Kaviar wird mit einem kleinen Löffel aus Horn, Elfenbein oder Perlmutt serviert. Ein Metalllöffel würde den Eigengeschmack des Kaviars beinträchtigen, die anderen Materialien sind geschmacksneutral.

Obst wird mit einem langen, spitzen Messer serviert.

Steak lässt sich aufgrund seiner Konsistenz mit einem extra scharfen Steakmesser besonders gut schneiden.

Und damit trotz richtigem Besteck nichts daneben geht, sollten Sie stets Ihre Serviette bereit halten. Denn mit wenig Übung im Öffnen eines Schalentiers kann eine Duni Serviette oder die gestärkte Baumwollserviette ein Retter in der Not sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag