Die Promis
in TV und Netz

Promi-TV gibt es neuerdings auch auf Twitter, und wer sein Home-Entertainment mit dem HD TV gut vernetzt hat, kann das alles auf dem großen Bildschirm verfolgen. Immer mehr wichtige News spielen sich im Netz ab, doch das ist nicht wirklich ein Problem. Denn die Unterhaltungselektronik hält Schritt, eine umfassende Einbindung des HD Fernsehers in die Netzwelt gehört längst nicht mehr zur Kür, sondern zur Pflicht bei modernen Geräten.

Promi-TV im Fernsehen

Pro Sieben brachte im Herbst eine zweistündige Promi-Show, die reißerisch alle Trends des Jahres 2011 aufzeigen sollte und nicht viel mehr als die Erkenntnis zutage brachte, dass Daniela Katzenberger die nervigste Deutsche 2011 war. Daniela wer? Ach, die Dame, über die Stefan Raab eine Weile genussvoll lästerte? Schauen Sie im Netz nach, holen Sie sich das Netz auf Ihren HD Schirm und genießen Sie ein wenig Trash. Es hat sich doch nichts geändert, das Volk wird seit Jahrtausenden mit Brot und Spielen geködert. Im 21. Jahrhundert heißen diese Dschungelcamp (das sogar Harald Schmidt immer wieder ein Statement wert ist) und Daniela … ach ja. Katzenberger. Die arme Frau, was tut sie nur im Kreise der Prominenz? Der Autor fragt es sich regelmäßig und hatte nie die Muße, sich zu informieren.
Was gab es noch auf dem Massensender Pro Sieben? Boris und Lilly wollen verreisen, Cora Schumacher hatte wohl eine Affäre, Michael Ballack wurde von seiner Ehefrau verlassen und Roberto Blanco hat sich geprügelt. So weit so gähn.

Promis im Netz

Was haben wir denn hier? Ach richtig: den Promi-Pranger. Holen Sie sich den unbedingt auf Ihren HD Schirm. Denn Nazan Eckes ist in wechselnden Outfits auf der Fashion Week zu bewundern, auch das Dschungelcamp ist wieder da: seit dem 19. Januar, hurra! (Woher Harald Schmidt die Zeit nimmt, sich den Quatsch anzukucken?) – Und dann gibt es noch ein geniales Video, nämlich mit der wunderschönen Lionel-Richie-Ballade „Hello, Hello“, die clevere Tüftler mit gesprochenen Zitaten aus sehr berühmten Filmen unterlegt haben. Daneben eine bittere Polemik gegen SOPA, das amerikanische – nein, republikanische – Gesetzesvorhaben, das unser schönes freies Netz unterminieren, zensieren, beschneiden will. Wir protestieren! Holen Sie sich das Netz lieber auf Ihren HD Bildschirm, denn Fernsehen war gestern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Ein Kommentar

Ben #

25. Januar 2012 // 16:03

Das Netzt erobert Fernsehen und andersrum. Der liebe Herr Gottschalk macht es ja ganz ähnlich in seiner neuen Sendung. Momentan beißt sich die Kombination Gottschalk + Social Media noch etwas, aber mal schauen, ob die Sendung in Zukunft noch einen wirklichen Mehrwert daraus ziehen kann. Ich bin gespannt!

Antworten

RSS-Feed zu diesem Beitrag