Produktnews vom Technikmarkt

Technikfreaks aufgepasst, heute stellen wir ein paar kleine Gadgets vor, die auch James Bond oder McGyver ganz gut weitergeholfen hätten. Ob nun wasserdichter Schutz für iPhone und Co., eine Tasche, die nebenbei Akkus lädt, Handschuhe für Touchscreens oder ein Gerät für stramme Muckis, ohne dass Mann einen Finger krümmen muss.

Rettung für Smartphone, Tablet und Co.

Wer hat es in den letzten Wochen nicht gehasst, dass der Touchscreen des iPhones bei der Bedienung mit Handschuhen auf stur gestellt hat und man deshalb bei den eisigen Temperaturen fast ein paar Fingerkuppen verloren hätte? Die Zeiten sind vorbei, denn es gibt jetzt spezielle Handschuhe von TouchTec, die genau das verhindern indem sie das Smartphone durch feinste Nanopartikel am Handschuh überlisten. Der Trick ist eine feine, unsichtbare Beschichtung mit elektrisch leitenden Nanopartikeln, die elektrisch leitend sind und somit das Fingertippen auf dem Touchscreen simulieren. Dazu sind die zugegeben wenig attraktiven jedoch antibakteriell und schützen uns nicht nur vor abgefrorenen Fingern, sondern auch gleich vor Keimen.

Falls das Smartphone bei der wilden Schlittenfahrt eine Bruchlandung im Schnee hingelegt hat oder das Tablet beim letzten Regenschauer feucht geworden ist, bekommt das den sensiblen Geräten meist nicht so gut. Abhilfe schaffen die wasserdichten und lustig bunten Schutzhüllen von Seal Line, die ab sofort alles vor Schmutz und Wasser schützen und mit denen man durch die klare Hülle immer den Überblick behält. Die Hüllen gibt’s in verschiedenen Größen, passend für Smartphone oder Tablet. Die große Variante bietet zudem auch noch Platz für weitere kleine Geräte wie iPod usw.

Volle Ladung

Ist das Telefon und das Tablet vor Wind und Wetter geschützt, kann dem mobilen Surfspaß nur noch der leere Akku einen Strich durch die Rechnung machen. Nicht so mit dem neuen A-Solar Powercase AB-400. Die schlichte Laptoptasche bietet neben Stauraum und softer Polsterung nämlich nicht nur viel Platz für alle wichtigen Gerätschaften und den nötigen Schutz für Selbige, sondern lädt sie auch gleich auf. Mittels USB-Verbindung kann der 7000-mAh Litzium-Polymer-Akku der Tasche über jeden Computer oder über Netzbetrieb geladen werden und für unterwegs hat das praktische Teil auch noch ein integriertes Solarmodul mit 4 Watt Solarzellen. Durch Clipgurte und Karabinerhaken kann das robuste und wasserabweisende Powercase einfach an jedem Rucksack oder an jedem Koffer angebracht werden und unterwegs bei gutem Wetter ordentlich Sonne und Energie tanken. Wenn das nicht mal praktisch ist.

Muskeln kabellos

Nachdem wir nun ungestört mobil surfen können bleibt uns natürlich wenig Zeit für die körperliche Ertüchtigung. Spezielle Muskelstimulationsgeräte gibt es ja schon eine ganze Weile, aber durch die ganzen Kabel wirken die Trainingshilfen doch eher abschreckend als verlockend für den schnellen Muskelaufbau. Das hat sich auch Compex gedacht und das kabellose Compex Wireless-Muskelstimulationsgerät erfunden, das zudem auch noch designtechnisch was her macht. Mehr als 50 online verfügbare Programme, ein personalisiertes Webinterface und spezielle Trainingspläne machen den bequemen Muskelaufbau beim Nichtstun zum spannenden Gadget für den vielbeschäftigten Mann. Winzige Stromschläge stimulieren das Gehirn via Funk zur Muskelkontraktion, was  die Muskelpartien stärkt und aufbaut. Dadurch lässt sich das praktische Gerät auch gut zur Reha oder Regeneration einsetzen und durch die Kabellosfunktion kann man sie sogar unter der Kleidung tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag