Kurz notiert: Konzert von Kovacs in Berlin

herrenblatt_kultur_kovacs

Knapp ein Jahr nach der Veröffentlichung ihrer ersten Single hat die Niederländerin Sharon Kovacs im letzten Monat ihr Debütalbum „Shades of Black“ auf den Markt gebracht. Wurde sie schon nach Erscheinen der Debut-EP „My Love“ mehrfach mit Shirley Bassey und Amy Winehouse verglichen, so wird dieser Eindruck beim Hören des neuen Album nur verstärkt. Vielfach sind Lieder orchestral mit Bläsern und Streichern begleitet und empfehlen sich durch Kovacs soulige, dunkle Stimme regelrecht für den nächsten James-Bond-Soundtrack.

Im letzten Jahr hat die Newcomerin nur kleinere Konzerte in Hamburg und Berlin gegeben, doch wer neugierig geworden ist und sie live hören möchte, hat nun erneut die Chance. Die Sängerin, deren ursprünglicher Name Kluuthausen lautet, und deren Markenzeichen mittlerweile ihre, ursprünglich aus Scherz getragene, Pelzmütze ist, tourt aktuell wieder durch vier deutsche Städte. Nach Köln und Hamburg, steht heute ein Auftritt im C-Club in Berlin an und morgen Abend spielt sie im Ampere in München. Erste Eindrücke sind auch auf Soundcloud oder Spotify zu hören.

Wer: Kovacs
Wann: 19.5., Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr
Wo: C-Club, Columbiadamm 9-11, 10965 Berlin
Tickets: an der Abendkasse

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag