Killer Elite – Möge der Beste überleben

Eigentlich hatte Danny (Jason Statham) mit seiner Karriere als Profi-Killer abgeschlossen und sich im australischen Busch zur Ruhe gesetzt, als er eine Nachricht erhält: Sein Freund und Mentor Hunter (Robert De Niro) wurde unter einem Vorwand in einen Hinterhalt gelockt und entführt. Hinter der Entführung stecken Mittelsmänner des omanischen Scheichs Amr bin Issa (Rodney Afif). Er will kurz vor seinem eigenen Tod die Ermordung seiner drei Söhne durch die britische Spezialeinheit SAS während des Oman-Kriegs gerächt wissen: Die Mörder sollen ihre Tat vor laufender Kamera gestehen und von Danny, der für seine Professionalität in seinem Metier weltberühmt ist, getötet werden. Danny wird vom Scheich erpresst: Hunters Leben hängt von der erfolgreichen Erfüllung seines Auftrags ab.

Im Auftrag des Scheiches

Gemeinsam mit seinen alten Weggefährten Davies (Dominic Purcell) und Meier (Aden Young) macht Danny sich auf den Weg, den Auftrag des Scheichs zu erfüllen. Was Danny noch nicht weiß: Die Ex-SAS-Mitglieder auf Dannys Liste werden allesamt von einem Komitee geschützt, die sich „Feather Men“ nennt. Die selbst aus einstigen SAS-Mitgliedern bestehende Gruppe von Wirtschaftsbossen, Politikern und Juristen werden auf die Bedrohung ihrer Landsmänner aufmerksam und beschließen, die Auftragskiller beschatten zu lassen.

Kampf der Giganten

Spike (Clive Owen), ranghohes Mitglied und brutaler Einzelkämpfer der Feather Men, der nach einer Verletzung durch eine Bombe der IRA auf einem Auge erblindet und somit einsatzuntauglich geworden war, ruft seine Mitkämpfer auf den Plan, um Danny und seine Männer aufzuhalten und sie dingfest zu machen. Die erste Begegnung zwischen Spike und seinen Männern – die seine Interessen bedingungslos vertreten und jeden aus dem Weg räumen, der sich ihnen widersetzt – mit Danny und seinen Männern lässt nicht lange auf sich warten…

Hochkarätiger Actionthriller

Einen packenden und actionreichen Plot präsentiert Regisseur Gary McKendry in einem hochkarätig besetzten Film mit allem, was das Männerherz begehrt: Astreine Kampfszenen und knallharte Gangster vor einem verwirrenden Geflecht politischer Machenschaften und historischer Ereignisse sind neben den beeindruckenden Bildern der wechselnden Schauplätze im vereinigten Königreich, dem Oman, Paris und Australien die Highlights des Films. Da kann über einige Ungereimtheiten im Plot, die jedoch nicht schwer ins Gewicht fallen, durchaus gnädig hinwegsehen werden. Für alle Freunde des Actionthrillers absolut sehenswert!

Romanvorlage „The Feather Men“ von Ranulph Fiennes

Der Film basiert auf der Romanvorlage „The Feather Men“ von Ranulph Fiennes. In seinem Buch schildert der 1944 geborene Brite, der selbst Mitglied der SAS sowie Soldat in der Armee des omanischen Sultans war, grausige Details über die Beteiligung Großbritanniens am schmutzigen Krieg im Oman. „The Feather Men“ berichtet außerdem von der Existenz eines geheimen Bundes ehemaliger SAS-Offiziere, deren oberstes Ziel der persönliche Schutz sämtlicher ehemaliger und zukünftiger Mitglieder ist.

„Killer Elite“ erscheint am 27.Oktober 2011 in den deutschen Kinos.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag