Wer fängt Charlie Valentine?

Charlie Valentine ist ein Gangster der ganz alten Schule. Er ist stilvoll, charmant und hat ein Faible für gutes Essen, teuren Wein und schöne Frauen. Doch die glorreichen Tage des Gentleman-Gangsters Charlie Valentine (Raymond J. Barry) gehen zu Ende und das Kleingeld leider auch. Gut, dass Charlie noch rüstig genug ist, um einen letzten großen Coup zu landen.

Der Gunfighter und Womanizer nimmt das erstbeste und gleichzeitig gefährliche Ziel ins Visier, das ihm vor die Nase kommt – seinen Freund und Unterwelt-Schwergewicht Rocco (James Russo). Zusammen mit ein paar alten Kollegen will er den Mafia Boss um vier Millionen Dollar erleichtern. Der Plan ist geschmiedet und in einer Nacht und Nebel Aktion soll das Geld seinen Besitzer wechseln. Doch es kommt wie es kommen musste, alles geht schief und der Überfall endet in einer blutigen Schießerei.

Charlie tut das, was er schon immer am besten konnte. Er haut ab und das in Roccos Cobra. Während dieser wutentbrannt seine besten Männer auf den Flüchtigen ansetzt, kommt Charlie bei seinem Sohn Danny (Michael Weatherly) unter, den er seit Jahren nicht gesehen hat. Zwischen den beiden Männern entwickelt sich trotz der Vergangenheit eine Art Freundschaft, was Danny zu ermutigt in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Er bittet Charlie ihm alles beizubringen, was er weiß und ihn auf diese „große Aufgabe“ vorzubereiten. So dauert es nicht lange und das Vater-Sohn-Gespann plant seinen ersten großen Überfall. Ausgerechnet der Stripclub in dem Danny arbeitet soll um ein paar 1000 Dollar erleichtert werden.

Der Überfall gelingt, doch damit beginnt auch die Jagd auf das Gangster-Duo. Auch Rocco und seine Männer sind den beiden dicht auf den Fersen.

Wird Charlie Valentine es schaffen seinen Kopf erneut aus der Schlinge zu ziehen? Finden Sie es heraus! Wir verlosen unter allen Herrenblatt-Facebook-Fans insgesamt vier Pandastorm-DVDs sowie eine Blu-ray zum Film.

Noch kein Facebook-Fan? Einfach auf unser Profil schauen und den „Gefällt mir“-Button klicken!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag