Berlin-Lights – eine Hauptstadt im farbigen Lichtermeer

Hinter„Berlin Lights – eine Hauptstadt im farbigen Lichtermeer“ verbirgt sich zweierlei: Zum einem ist so die Fotoausstellung des gebürtigen Hoyerswerdaers Enrico Verworner betitelt, der auf mehr als 200 Fotos seine persönlichen Eindrücke des jährlich in Berlin stattfindenden „Festivals of Light“ festhielt. Zum anderen lautet so der Bildband zur offiziellen Kunst-Installation zum Festival of Lights 2011.

Jedes Jahr im Oktober verwandelt sich die deutsche Hauptstadt in ein faszinierendes Lichtermeer: 12 Tage lang werden bekannte Wahrzeichen und Kulturdenkmäler, Gebäude, Straßen und Berliner Plätze durch Lichtinstallationen spektakulär in Szene gesetzt. Dabei präsentieren nationale und internationale Künstler eine Vielfalt von illuminierten Objekten und neu interpretierten Gemäuern. Begleitet wird das „Lightseeing“ alljährlich durch eine Vielzahl von Kunst- und Kulturveranstaltungen rund um das Thema Licht.

Licht und Fotografie sind zwei eng verwobene Erscheinungen. Die Fotografien, die Enrico Verworner von den beleuchteten Berliner Fassaden und Plätzen macht, sind Kunstwerke vom Kunstwerk und bilden eine eigenständige, anspruchsvolle Dokumentation und einen fotografischen Blickwinkel auf die Berliner Lichtshow. Enrico Verworner besuchte bereits in seiner Jugend Fotokurse und absolvierte schließlich in kürzester Zeit eine Fotografie-Ausbildung in Babelsberg. Seitdem ist er in vielen Bereichen fotografisch tätig.

Die mehr als 200 Bilder, die auf den Berlin-Erkundigungen während der Festivals of Light in den letzten fünf Jahren entstanden sind, werden vom 11. Bis zum 23. Oktober in der Wassergalerie Berlin in der Stralauer Straße 33 in Berlin-Mitte gezeigt. Die Ausstellung bildet den zweiten Teil der Berlin-Trilogie Verworners, in welcher die Verbundenheit des Fotografen mit seiner Wahl-Heimat zum Ausdruck kommt. Verworner betont, dass er mit den Bildern versuchen wollte, die Geschwindigkeit der Stadt zu visualisieren.

Der Bildband zur Ausstellung wird im „Smiling Berlin“ Verlag von Lasse Walter Anfang Oktober 2011 erscheinen. Mehr Infos gibt’s unter www.berlin-lights.com.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag