Mumford & Sons – preisgekrönter Folk-Rock aus London

Mumford & Sons

Eigentlich müssen wir die englischen Gentlemen der Band Mumford & Sons gar nicht mehr vorstellen, denn seit ihrem Debütalbum „Sigh no more“ aus dem Jahr 2009 ist ihre Karriere steil bergauf gegangen. Ihr aktuelles Album „Babel“ wurde in diesem Jahr als Album des Jahres unter anderem mit einem Grammy, einem Echo und dem Brit Award ausgezeichnet.

Mumford & Sons in Deutschland

Insgesamt vier Konzerte gibt die Band in diesem Frühjahr in Deutschland, Auftakt war am 11. März in München. So weit wir vernehmen konnten war die Begeisterung wieder einmal enorm. Wenig überraschend, denn Mumford & Sons gelten derzeit als angesagteste Live-Band überhaupt und die Tatsache, dass sie es vorziehen in kleineren bis mittelgroßen Hallen und eben nicht in riesigen Arenen zu spielen, erhöht den Erlebnisfaktor bei einem der Konzerte noch zusätzlich. Getreu dem Motto „Live is Life“!

Nächsten Dienstag geben sich die Herren, rund um Marcus Mumford, im Berliner Velodrom (2. April, 20 Uhr) die Ehre, gefolgt von Auftritten in Düsseldorf am 3. April und in Hamburg am 4. April. Mit der Wahl der Band, in kleineren Locations zu spielen begann jedoch auch ein erbitterter Kampf um die begehrten Tickets. Innerhalb weniger Stunden waren alle Deutschland-Karten ausverkauft und werden derzeit für bis zu 200 Euro pro Stück im Internet angeboten. Solltet ihr zu den Glückspilzen gehören, die ein Ticket ergattern konnten, wünschen wir euch viel Spaß beim Konzert und freuen uns über eure Kommentare dazu!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag