Werden Sie kreativ!

Wo wir auch hinschauen, an jeder Ecke finden sich Produkte, die entweder modisch designt sind oder hinter denen eine ausgeklügelte Technik steht. Wir brauchen quasi nur zuzugreifen und die neue Hose hängt im Schrank oder das neue Sofa fügt sich in Ihr Wohnzimmer ein. Doch wo bleibt da die Kreativität und von Individualität ganz zu schweigen?

Be a Designer

Vielleicht träumt nicht unbedingt jeder Mann davon, seine Kleidung selbst zu entwerfen und zu nähen und schon gar nicht hat er die dafür nötige Zeit und Muße. Dennoch sehnen wir uns in einer Welt von Massenproduktion manchmal nach etwas Individualismus. Mode- und Produktdesigner gibt es viele und sie machen auch wahrlich gute Jobs, aber entweder fehlt für die kreativen Entwürfe schlichtweg das nötige Kleingeld oder die ganz persönliche Note. Wenn auch Sie das Bedürfnis haben sich aus der Masse abzuheben und selbst kreativ werden wollen, bieten Ihnen spezielle Online-Plattformen Produkte zum selbst gestalten an – ohne, dass Sie vorher einen Schneiderkurs absolvieren oder ein Designstudium in Angriff nehmen müssten.

Die Anfänge dieser individuellen Gestaltungsmöglichkeiten der Mode war wohl der T-Shirt Druck, bei dem heutzutage aus einer Vielzahl vorgegebener Muster ausgewählt werden kann. Die Shirt können auch durch persönliche Fotos, Zitate oder Designs individualisiert werden. Im Herrenblatt haben wir bereits von der Plattform Threadless berichtet, bei der Nachwuchs- und Hobbydesigner ihre Entwürfe vorstellen können und Sie als „Jury“ darüber entscheiden, welche Designs es in die Produktion schaffen.

Der nächste Schritt

Der Markt für individuell gestaltbare Produkte ist stark gewachsen. Von Möbeln, bei denen Sie Stoff, Farbe und Gestelle auswählen können oder bei denen Sie wie beim Schreiner Ihre ganz persönlichen Wünsche einbringen können, über Accessoires wie Taschen und Gürtel, die Sie selbst gestalten können bis hin zu Maßbekleidung. Die Vielfalt ist groß und ständig neue technische Möglichkeiten wie 3D-Konfiguratormodelle machen das Designen zum Kinderspiel.

Nehmen wir das Beispiel Maßbekleidung. Ob perfekt sitzende Hemden oder Anzüge oder selbst Schuhe – Ihnen werden zahlreiche Möglichkeiten geboten. Vielfältige Konfigurationsvarianten lassen Sie zum Designer werden und garantieren Ihnen ein Endprodukt, das sich mit Sicherheit vom Hemd oder von den Schuhen Ihres Kollegen abhebt. Bei den meisten Anbietern dieses Services haben Sie weit mehr Möglichkeiten, als nur Farbe und Größe Ihres neuen Kleidungsstücks auszuwählen. Bei der Herrenschmiede können Sie zusätzlich sämtliche konfigurierbare Teile Ihres Wunschhemdes selbst bestimmen. Von der Knopfleiste, über Kragen und Passform bis hin zu den Manschetten. Sie können aus mehreren hundert Stoffen wählen und kleine Highlights wie gedrehte Fadenverläufe oder Stoffkombinationen einbringen. Und das alles wird zudem auf Ihre persönlichen Maße geschneidert. Ein ähnliches Prinzip verfolgt Selve mit Schuhen nach Maß oder Maßkonfektion. Auch hier können Sie aus verschiedenen Ledern und Farben wählen und sich Ihren Klassiker, Stiefel oder Slipper individuell gestalten. Ähnlich wie bei einem Puzzle können Sie verschiedene Teile so zusammensetzen, bis Sie ihr Traumprodukt entworfen haben. Aber Maßbekleidung findet nicht nur in der Businesswelt Anhänger. Topaktuelle Stoffmuster oder Designvorschläge für stylische Freizeithemden und lässige Schuhe wie bei K-Swiss bringen auch in Ihre weniger förmliche Garderobe eine extra Portion Individualität. Somit sind Sie im Luxushotel genauso gut gekleidet wie im angesagten Club oder auf einer Betriebsfeier.

Die Entwicklung

Individuelle Produkte sind gefragt wie nie. Nicht nur Kleidung und Schuhe verlangen nach Individualität, sondern auch Parfum, Nahrungsmittel, Accessoires und Möbel. Selbst Ihr Notebook-Design können Sie sich bei Anbietern wie Dell schon lange selbst aussuchen. Der nächste Schritt bei dem ein Trend absehbar ist, sind Anleitungen um die Produkte tatsächlich selbst herzustellen. In unserem DIY-Artikel haben wir Ihnen bereits den Trend zum selbstgebauten Möbelstück vorgestellt. Dies setzt jedoch die nötige Zeit und ein Mindestmaß an handwerklichem Geschick voraus. Erfüllen Sie diese Voraussetzungen, werden Sie in Zukunft nicht nur tolle und selbstgebaute Dinge um sich scharen, sondern werden auch bei feierlichen Anlässen mit selbstgemachten Präsenten die obligatorischen Gutscheine oder Geldgeschenke locker in den Schatten stellen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag