Ausblick auf die Trends 2012

Heute haben wir nicht unsere Kristallkugel, aber einige Modelabels befragt was genau im nächsten Jahr angesagt ist und was angesagt bleibt. Unsere Favoriten haben wir hier für Sie gesammelt und ermöglichen Ihnen schon einmal vorab einen Blick in die Zukunft der Männermode.

Lässigkeit

Allgemein lässt sich ein Trend zu lässiger Kleidung feststellen, die durch derbe Boots, locker gebundene Schals oder gemütliche Jacken im Parkastil gekennzeichnet ist. Ärmel und Hosen werden auch im nächsten Jahr lässig hochgekrempelt, jedoch haben sie nun farbige Innenfutter, die für zusätzliche Blickfänge sorgen und so dem Outfit eine individuelle Note verleihen. Auch farbige Socken und Strümpfe sind gerade in der kühlen Übergangzeit von Winter zu Frühjahr besonders angesagt. Da versteht sich das Krempeln der Hosenbeine von selbst, schließlich soll man die knalligen Füßlinge auch sehen. Aber nicht nur die Füße schmücken sich mit knalligen Farben, auch die Männer Unterwäsche wird farbenfroh und verbreitet gute Laune. Zeigen sollten Sie diese jedoch nur ausgewählten Personen und nicht etwa so betonen wie die Strümpfe.

Für die wärmeren Tage sind Shorts wieder ganz vorn an der Herrenmode-Front. Ob Sie so mutig sind diese auch im Büro zu tragen ist Ihnen überlassen, jedoch sollten Sie eventuell mit dem Chef abklären, ob dieser neue alte Trend sich auch schon bis in die Chefetage herumgesprochen hat und ob das konservative Arbeitsumfeld schon bereit für nackte Männerbeine ist. Für die Freizeit ist dieser Look jedoch kaum verzichtbar, vorausgesetzt Sie haben schlanke und im Idealfall leicht trainierte Beine. Kombinieren Sie in der Übergangszeit coole Schnürboots und im Sommer hochwertige Flip Flops oder schicke Ledersandalen zu den knappen Höschen.

Klassik

Der zweite auffällige Trend im nächsten Jahr sind klassische Elemente der Herrenmode, die jedoch nicht altbacken daher kommen, sondern ideal mit dem Lässig-Trend harmonieren. Die Rede ist vom Dandy-Look der 20er Jahre mit Hosenträgern, die mit stilechten Lederschlaufen an der Hose befestigt werden, Einstecktücher in auffälligen Farben und Mustern sowie elegante Paisleyschals. Gekonnt werden diese klassischen Accessoires mit neuen lässigen Elementen kombiniert und verlieren dadurch ihre Strenge und biedere Ausstrahlung. Ein Sportsakko aus Cord in Kombination mit einem Paisleyschal oder einem witzig gemusterten Einstecktuch, dazu Bikerboots und eine gekrempelte Jeans  et voilá: Der perfekte Look für Büro, Freizeit und Party.

Wer jedoch arbeitstechnisch gewissen Kleidungsvorschriften unterworfen ist, kann ab sofort auch im Büro stilvolle Akzente setzen, ohne gleich mit nackten Beinen oder ausgefallenen Frisurentrends punkten zu müssen. Elegante Krawattennadeln haben sich den Weg zurück aus der Versenkung erkämpft und dürfen jetzt wieder die Krawatten der Herren zieren. Extravagante Gravuren wie Glencheck- oder Schachbrettmuster oder edle Steine machen die praktischen kleinen Schmuckstücke zum modernen Blickfang.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Ein Kommentar

Modejunkie! | Online-Fashion-Show #

24. Oktober 2012 // 08:12

[…] nicht stehen würden. Es ist auch einfach wichtiger, dass man irgendwann einmal seinen eigenen Stil findet und weiß was einem steht und was nicht. Mehr Mode gibt es hier zu entdecken. Diese Firma […]

Antworten

RSS-Feed zu diesem Beitrag