Winterliche Desserts

Zu einem warmen Essen gehört ein Dessert – so haben es uns schon unsere Großmütter gelehrt. Selbst ist heutzutage der Mann und wenn Sie gern kochen, wird ein selbstgemachtes Dessert, das im Anschluss serviert wird, sicher Anerkennung ernten. Im Winter runden Gewürze, die zur Jahreszeit passen, die leckere Süßigkeit als letzten Gang ab und frische oder auch eingelegte Früchte machen das Dessert zu einem vitaminreichen Abschluss eines gelungenen Winter-Menüs.

Lebkuchenspeise mit Kirschen

Dieses winterliche Dessert ist eine köstliche Kombination aus cremigem Mascarpone und fruchtigen Kirschen. Für sechs Portionen verwendet man am besten eine große Auflaufform von etwa 30×20 cm Größe. Für das Rezept benötigen Sie 1 Glas Kirschen (350g), 200g Mascarpone, 70g Zucker, 3 Eier (Größe M), 70g braune, unglasierte Lebkuchen (zerbröselt), 70g Mandeln (gemahlen), 3 EL Kakao, 1 TL Zimt (gemahlen), Butter für die Form, 2 EL Mandelblättchen zum Bestreuen, ¼ TL Vanille (gemahlen).

Lassen Sie die Kirschen in einem Sieb gut abtropfen und schlagen Sie Eier und Zucker in einer Schüssel schaumig. Rühren Sie den Mascarpone in einer zweiten Schüssel glatt. Geben Sie nun Mascarpone, Zimt und Vanille in die Eiermischung und verrühren Sie alles. Buttern Sie die Auslaufform aus und heizen Sie den Backofen auf 150°C vor (Ober- und Unterhitze). Stellen Sie 1/3 der Creme beiseite. Verrühren Sie die restliche Creme mit den Lebkuchenbröseln, den gemahlenen Mandeln und dem Kakao mit dem Handmixer zu einer glatten Masse und geben Sie diese in die Auflaufform. Verteilen Sie nun erst die Kirschen und anschließend die beiseite gestellte Creme darauf. Bestreuen Sie alles mit Mandelblättchen und backen Sie das Dessert 45 Minuten im Ofen auf der mittleren Schiene fertig. Servieren Sie die Lebkuchenspeise heiß oder lauwarm.

Birnen-Schoko-Trifle

Ein leckeres Rezept gegen den Winterblues muss natürlich Schokolade enthalten. In Kombination mit Birnen entsteht ein Dessert, das perfekt zum Winter passt! Für 8 Portionen brauchen Sie 100g Zartbitterschokolade, 150g Schlagsahne, 5 Birnen, 2 EL Zucker, 2 EL Zitronensaft, 200g Crème double, 3 EL Obstbrand (z.B. Williams Christ) und 1 fertigen Biskuitboden à 150g.

Hacken Sie zuerst die Schokolade fein. Lassen Sie die Sahne aufkochen, nehmen Sie sie vom Herd und rühren Sie die gehackte Schokolade in die Sahne ein, bis sie sich aufgelöst hat. Gießen Sie die Schokoladensahne in eine Schüssel und lassen Sie alles abkühlen. Waschen, schälen, entkernen und vierteln Sie die Birnen. Schneiden Sie das Fruchtfleisch in grobe Würfel. Dünsten Sie Birnen, Zucker und Zitronensaft in einem geschlossenen Topf, bis alles weich ist (ca. 5 Minuten). Zerdrücken Sie nun mit einer Gabel alles zu einem groben Mus und lassen Sie es abkühlen. Schlagen Sie die Crème double kurz mit dem Handmixer auf. Schneiden Sie nun den Biskuitboden einmal waagerecht durch und stechen Sie runde Taler in Größe der Serviergläser oder-schälchen aus. Geben Sie je einen Biskuittaler in jedes Glas. Träufeln Sie nun den Obstbrand auf die Böden. Darauf schichten Sie nun im Wechsel Birnenmus, Schokosauce, Crème double und wieder Biskuit bis alles aufgebraucht ist. Schließen Sie mit Schokosauce ab und stellen Sie die Desserts für einige Stunden in den Kühlschrank.

Vitaminbomben-Dessert: Obstsalat

Wenn Sie es nach dem Essen gern gesund mögen, dann ist ein Obstsalat genau das richtige. Fein abgeschmeckt mit winterlichen Gewürzen und Nüssen wird selbst die größte Schale nach dem Essen noch leer. Für eine große Schüssel Obstsalat brauchen Sie 1 Apfel, 1 Banane, 2 Mandarinen, ½ Ananas, 100g Weintrauben, 1 Orange, 1 Bio-Zitrone, 2 EL Honig, 10g Butter, 50g Walnüsse ohne Schale und etwas Zimt.

Waschen Sie den Apfel, die Trauben und die Zitrone und schälen Sie die Banane, die Mandarinen und die Orange. Schneiden Sie das Obst in mundgerechte Stücke und beträufeln Sie alles mit dem Saft der Zitrone. Hacken Sie die Walnüsse. Lassen Sie Butter und Honig in der Pfanne schmelzen, geben Sie die Nüsse dazu und schwitzen Sie alles bei geringer Hitze etwa 10 Minuten lang an. Verrühren Sie alle Zutaten und schmecken Sie den Obstsalat mit Zimt ab.

Was fürs Auge: Mohn-Marzipan-Pudding

Sieht besonders schön in einer dunklen Tonschale aus: Mohn-Marzipan-Pudding. Für vier Portionen benötigen Sie 300ml Milch, 200ml Sahne, 1 Pck. Vanille-Puddingpulver, 3 EL Vanillezucker, 30g Mohn (ungemahlen) und 100g Marzipan-Rohmasse. Schneiden Sie den Marzipan in kleine Würfel. Geben Sie dann Milch und Sahne in einen Topf und erhitzen Sie beides. Geben Sie nun Puddingpulver, Vanillezucker und schließlich den Mohn dazu und lassen Sie alles unter ständigem Rühren aufkochen, bis die Marzipanmasse sich aufgelöst hat. Füllen Sie den heißen Pudding nun in kleine Schälchen und garnieren Sie die Desserts mit frischer Pfefferminze.

Lassen Sie es sich desserttechnisch vor uns während der Fest- und Feiertage ruhig richtig gut gehen. Der eventuell entstehende Winterspeck hat schließlich auch seine Berechtigung und den Kampf mit überflüssigen Pfunden können Sie auch noch im nächsten Jahr in Angriff nehmen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Ein Kommentar

Jasper #

9. Januar 2012 // 16:45

Interessanter Blogpost.Ich habe einige schöne Gedankenanstoesse gekriegt. Freue mich schon auf neue Posts zum Thema.

Antworten

RSS-Feed zu diesem Beitrag