Spannendes von Weinkennern

Wir haben ja schon mehrmals über das Mysterium Wein berichtet und versucht dem Geheimnis von Rotwein, Weißwein und Champagner auf den Grund zu gehen. Aber neben dem jeweiligen Geschmack des Weines gibt es noch viele weitere spannende Themen rund um den Rebensaft, derer sich der Blog Weinkenner.de angenommen hat.

Wein und so weiter

Den echten Weinkenner interessieren meist nur Jahrgänge, der aromatische Abgang oder die Temperaturen, die vorherrschten als die Traube reifte. Den Laien oder Hobby-Sommelier hingegen interessieren neben dem Geschmack des Weines auch noch andere Themen, wie zum Beispiel sein Kaloriengehalt, das Preis-Leistungsverhältnis oder einfach nur Dinge, die man mit Wein noch machen kann, außer ihn zu trinken.

Der Blog Weinkenner.de möchte die sogenannte Weinkultur pflegen und veröffentlicht regelmäßig Spannendes aus der Weintheorie und Weinpraxis. So erfahren wir auch, dass ein Champagnerbad je nach Champagnermarke und Jahrgang zwischen 4000 und 25000 britische Pfund kostet. Dafür werden 122 Flaschen des Edelgetränks in die beheizte Badewanne des Londoner Luxushotels The Cadogan gegossen und sollen den puren Luxusbadespaß garantieren. Dass sich der wahre Weinliebhaber bei solcher Dekadenz nur beschämt abwenden kann, muss wohl nicht zusätzlich erläutert werden.

Die Ulmer Weinstudie

Laut Weinkenner.de hat eine deutsche Fernsehsendung die These aufgestellt, dass sich bei täglichem Verzehr eines Glas Weins am Ende des Jahres 5 Kilogramm mehr auf der Waage niederschlagen würden. Hier setzt die Ulmer Weinstudie ein. Der Mediziner Dr. Herwig Ditschuneit hat vor etwa drei Jahren eine Studie mit 40 übergewichtigen Männern und Frauen durchgeführt, bei der die Grundlage eine Reduktionsdiät war. An der Universitätsklinik in Ulm wurden die Probanden in zwei Gruppen aufgeteilt, bei der eine täglich ein Glas Wein zum Abendessen trinken durfte. Heraus kam, dass die Weintrinker schneller abnahmen und der Wein den Diäterfolg somit tendenziell zu unterstützen schien. Studie hin oder her – Fakt ist, dass zunächst beim Essen maßgehalten werden muss, um ab- oder zumindest nicht zuzunehmen.

Zahlen und Fakten

Ein 0,1 l Glas schwerer Rotwein hat in etwa so viele Kalorien wie ein 0,25 l Glas beliebiger Obstsaft. Die Weltgesundheitsorganisation gibt einen täglichen Verzehr von maximal 30 Gramm Alkohol für Männer als gesundheitlich bedenkenlos an. Ein Gramm Alkohol hat etwa 7 Kcal und 1 Vol.% entsprechen 8 Gramm Alkohol. Kommt ihr noch mit? Damit alles etwas anschaulicher wird, hat die Website auch eine übersichtliche Tabelle bereitgestellt. Das Fazit aus Kalorienstudie etc. ist jedoch, dass man sowohl den Alkohol in Maßen genießen sollte, als auch den Restzucker im Wein nicht unterschätzen sollte. Aber genug mit dem Kalorienzählen, es gibt noch tausend andere interessante Themen rund um den Wein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag