Auf Knopfdruck Genuss: Die Tasse Kaffee aus Pad oder Kapsel

2010 bestanden 40% aller deutschen Haushalte aus einem Single. Und weil auch Singles ihr morgendliches Croissant gern mit einem frischen Kaffee abrunden, hat die Kaffeemaschinenindustrie ihren großen Auftritt gewittert: Mit Kaffeepad- und Kapselmaschinen ist die Tasse Kaffee auf Knopfdruck zubereitet – schnell und einfach. Die meisten Maschinen mit Pad oder Kapsel können mindestens für Espresso und Café Crema herhalten, für den vollendeten Genuss gibt es auch Pads oder Kapseln mit Cappuccino, Trinkschokolade und anderen Kaffeespezialitäten. Für den ungetrübten Kaffeegenuss in jeder Situation sollten Sie beim Kauf einer Kaffeepad- oder Kapselmaschine einige Dinge beachten.

Das Prinzip ist ähnlich sowohl bei Kaffeepadmaschinen als auch bei Automaten, die mit Kaffeekapseln betrieben werden: Ein – bei Automaten, die zwei Tassen zugleich zubereiten auch zwei – Kaffeepad oder eine Kapsel werden in einen dafür vorgesehenen Behälter gelegt, verschlossen und auf Knopfdruck wird das erhitze Wasser nach einer Aufwärmphase mit Druck durch das Pad oder die Kapsel geleitet und tröpfelt beschaulich in die Tasse. Die Maschinen gibt es in allen erdenklich quietschbunten Farben, Formen und Größen. Standardmäßig kann man jeweils nur eine, maximal zwei Tassen Kaffee gleichzeitig zubereiten. Zu den bekanntesten Maschinen mit Pad- oder Kapselsystem zählen die Philipps Senseo-Reihe, Petra, WMF, Tchibo, die Bosch-Tassimo-Reihe und die Nestlé-Nespresso-Reihe.

Pads und Kapseln statt Filtertüten

Das Geheimnis der neuen Kaffeeautomatengeneration: Ein Kaffeepad oder eine Kapsel enthalten Kaffeepulver für eine Tasse Kaffee oder Espresso. Mittlerweile existiert ein einheitlicher Pad-Standard (ESE), der von immer mehr Herstellern verwendet wird. So können für Markengeräte auch günstigere Kaffeepads verwendet werden. Doch auch Pads von günstigen Anbietern sind und bleiben teurer als Pulverkaffee. Ein Vorteil der Kaffeekapseln: Der Kaffee ist stets aromafrisch, da die Kapsel erst beim Gebrauch von den Dornen in der Maschine für den Wasserdurchlauf angestochen wird. Wer einen Beitrag für die Umwelt leisten will, kann auch auf nachfüllbare Pads zurückgreifen. Hier kann die Lieblingskaffeesorte immer wieder nachgefüllt werden, ohne dass Padreste anfallen.

Mit Nachdruck!

Brühdruck heißt das Zauberwort: Dies ist der Druck, mit dem das erhitzte Wasser beim Kaffeepad oder in der Kapsel ankommt. Dadurch werden die im Kaffee enthaltenen Aromastoffe gelöst. Der Druck sorgt außerdem für eine gute Crema, den dichten, goldbraunen Schaum, der jede Tasse Kaffee krönt. Für einen guten Espresso sollte der Druck zwischen 8 und 10 Bar betragen, für einen Café Crema um die 15 Bar.

Das Kleingedruckte

Wenn Sie einen kurzen Blick auf die technischen Details des Gerätes werfen, umgehen Sie den Kauf der berühmten Katze im Sack. Eine Energiesparfunktion sowie eine Abschaltautomatik sind aus Sicht der Umweltfreundlichkeit unerlässlich. Auch eine Entkalkungsanzeige ist von Vorteil, um lange Freude am Gerät zu haben. Leichte Bedienbarkeit der Maschine macht sich bezahlt, wie zum Beispiel bei der kleinen, platzsparenden Tchibo Cafissimo Duo – ein  Dreh nach links zaubert cremigen Espresso, ein Dreh nach rechts aromatischen Café Crema. Die „kleinste Kapselmaschine der Welt“ wurde uns von Tchibo freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Das kleine Allroundtalent nimmt kaum Platz weg und ist wie geschaffen für den cremigen Kaffeegenuss am Arbeitsplatz. Ob in der Küche oder auf dem Schreibtisch, das stylische Gerät im Kleinformat macht überall eine super Figur.

Ein Qualitätsmerkmal bei den Pad- und Kapselmaschinen ist auch das Äußere der Zauberkugel: Ein Edelstahlgehäuse zeugt mitunter von besserer Qualität als eines aus Kunststoff. Sind die Einzelteile der Maschine abnehmbar oder zerlegbar? Das ist praktisch, damit die Maschinenteile bequem in der Spülmaschine gereinigt werden können.

So informiert steht dem Kaffeegenuss auf Knopfdruck nichts mehr im Wege! Wenn Ihnen hochwertiger und nachhaltiger Kaffeegenuss zu fairen Preisen am Herzen liegt, dann achten Sie auf Kaffeekapseln und Pads mit Fair-Trade-Siegel! Kaffee-Fair-Trade-Produkte gibt es zudem oft in Bio-Qualität!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Ein Kommentar

Gourmesso die Nespresso Alternative #

25. Juni 2013 // 17:33

Ich bevorzuge ebenfalls Kapsel Systeme. Der Vorteil bei Kapselsystemen ist wie im Voraus bereits geschildert die einfache Handhabung und Schnelligkeit. Allerdings auch das immense permanente Aroma und der immer wieder „getroffene“ Geschmack.

Antworten

RSS-Feed zu diesem Beitrag