Chai-Tee: Würzig-wärmende Wellness für zu Hause

Würzig, wärmend, wohltuend: Kein Getränk passt besser zu den dunklen Jahreszeiten als ein von innen wärmender Chai-Tee. Mittlerweile ist das aus der ayurvedischen Gesundheitslehre stammende Teegetränk vor allem als zuckerhaltiges Pulver bekannt. Traditionelle Rezepte basieren jedoch auf selbstgemachtem Sud mit schwarzem Tee, der Körper und Geist gleichermaßen belebt, ohne aufzuregen.

Anregende Gewürze

Beim traditionellen Chai-Tee wird ein Sud aus schwarzem Tee, heißer Milch und den typischen Gewürzen gebraut – es gibt unzählige Rezepte mit verschiedenen Gewürzen wie Zimt, Nelken, Kardamom, Pfeffer, Anis, Ingwer, Lorbeer, aber auch Schokolade, Muskat und Lakritze. Die Gewürze sind ein wichtiger Bestandteil der ayurvedischen Gesundheitslehre, ihnen werden aktivierende und heilende Kräfte zugesprochen.

Während der schwarze Tee vor allem belebend wirkt, ist Kardamom vor allem verdauungsfördernd, magenberuhigend und hilft bei Erkältungen. Er soll laut ayurvedischer Lehre für neue Energie sorgen und die Lebensfreude steigern. Ingwer gilt als das Allheilmittel in der ayurvedischen Medizin – er ist krampflösend, appetitanregend, verdauungsfördernd und er stärkt das Immunsystem.

Gewürze wie Pfeffer, Chili, Zimt und auch Ingwer heizen die Durchblutung im Körper an und machen den Chai-Tee besonders im Winter zu einem ganz besonderen Getränk, das von innen wärmt und Körper und Geist in der dunklen Jahreszeit neue Energie spendet.

Das Getränk für jeden Tag

In Indien ist der Chai-Tee an fast jeder Ecke erhältlich: in Zügen, an Busstationen und auf Märkten. Dazu werden süße Leckereien oder gesalzene Nüsse als zusätzliche Energiequelle gereicht. In Indien wird Chai-Tee traditionell in einer Tasse mit Untertasse serviert – so können die, die es eilig haben, einen Schluck des heißen Energiespenders auf die Untertasse gießen, damit dieser schnell abkühlt und sofort getrunken werden kann.

Rezept: Chai-Tee einfach selbst machen

Für acht Tassen des leckeren Chai-Tees braucht ihr 6 Tassen Wasser, 4 Tassen Frischmilch (Bioqualität), 6 ganze grüne Kardamom-Kapseln, vier Nelken, 1 EL Fenchelsamen, 1 TL Anis, 1 Zimtstange, ½ TL frischen Ingwer (gehackt), braunen Zucker nach Geschmack und 4 EL Assam-Tee. Bringt alle Zutaten bis auf den Schwarztee in einem Topf zum Kochen, rührt den Sud vorsichtig um und lasst alles eine Minute köcheln. Gebt nun den Tee dazu und lasst alles erneut aufkochen, um den Sud sofort auf die kleinste Stufe zu stellen. Der Chai-Tee muss abschließend noch 10 bis 15 Minuten ziehen – fertig! Gießt den Tee durch ein Sieb direkt in eine Kanne oder in Tassen. Wir wünschen wohlige Entspannung und durch die wärmende Wirkung können die Mäntel auch mal am Haken bleiben!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare oder Backlinks.

RSS-Feed zu diesem Beitrag