Die Tasche für den Mann

Ausgebeulte Hosentaschen waren gestern. Stilbewusste Männer verstauen ihre Wertsachen und sonstigen überlebenswichtigen Utensilien in praktischen Taschen.

In der Regel sind große Handtaschen ein Phänomen der Frauenwelt. Doch auch immer mehr Männer tragen ganz selbstverständlich Taschen. Natürlich handelt es sich dabei nicht um Handtaschen im traditionellen Sinn, sondern um moderne Aufbewahrungsmöglichkeiten für Handy, Geldbörse und Co.

Praktisch und stilsicher

Besonders stilbewusste Männer tragen schlichte Ledertaschen mit kurzen Henkeln. Form und Größe der Taschen erinnert an kleine Weekender, also kleine Reisetaschen, die für Wochenendtrips gedacht sind. Diese „Handtaschen“ für Männer bieten nicht nur genügend Platz für Handy, Geldbörse und Co., sondern ermöglichen auch die Mitnahme des Laptops, eines Buches oder sonstiger Arbeitsmaterialien. Deshalb etabliert sich diese moderne Taschenform in der Geschäftswelt immer mehr als Alternative zur strengen Aktentasche.

Über die Schulter getragen

Die sportliche Variante sind robuste Umhängetaschen, die sogenannten Messenger-Bags. Ihren Namen verdanken die Taschen Kurieren und Postboten, an deren Taschen das Design angelehnt ist. Sie sind groß, rechteckig und oft aus ungewöhnlichen Materialien, wie LKW-Planen oder alten Segeln gefertigt.

Ihren Ursprung haben die Umhängetaschen aus robustem Material in den 50er Jahren, in denen Telefonmonteure Taschen benötigten, in denen sie schnell an ihr Werkzeug gelangten, während sie in luftiger Höhe an einem Telefonmast hingen. Ungefähr 20 Jahre später übernahmen New Yorker Fahrradkuriere die Idee dieser Taschen und machten sie zum Mainstream-Mode-Accessoire.

Zurück zur Eleganz

Eine Umfrage eines bekannten Männermagazins ergab, dass sich heute nicht mehr nur ungewöhnliche Materialien großer Beliebtheit erfreuen, sondern dass der Trend zu edlen Ledern und einer hochwertigeren Optik der Taschen geht. So werden die ursprünglichen Kuriertaschen heute von vielen Designer und Marken wie Calvin Klein, Boss, Diesel oder Fossil neu interpretiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

5 Kommentare

[…] Gürteln, die ja auch schon in den letzten Jahren sehr beliebt waren, gesellen sich nun auch Hüte, Taschen und selbst Handytaschen dazu. Und um den Look perfekt zu machen dürfen natürlich auch die stylish […]

Antworten

[…] Taschen und einem Tunnelzug für den besseren Sitz eine funktionale Alternative zu zusätzlichen Taschen, die die Bewegungsfreiheit stören […]

Antworten

Fabian #

22. August 2011 // 17:51

Also ich finde ne coole Tasche nicht verkehrt. Würde zwar nicht täglich damit rumlaufen, aber wenn man mal ne Menge zu tragen hat warum nicht.

Antworten

[…] rein, sondern sie besitzt auch einen hohen Coolness-Faktor. Wir haben bereits im letzten Jahr über Taschen für den Mann berichtet und die geräumigen Taschen, die auch locker für einen Wochenendtrip Platz bieten, […]

Antworten

Umdenken! - Online-Fashion-Show #

4. März 2013 // 18:52

[…] Tag, wenn ich ins Büro gehe, stelle ich mir die selbe Frage, ist es in meinem Alter noch angemessen einen Rucksack zu […]

Antworten

RSS-Feed zu diesem Beitrag