Bunt, klappbar, groß – Sonnenbrillentrends

Sommersonne erhellt die Tage und unsere Stimmung. Zeit, einen Blick auf die neuesten Trends bei der Mutter aller Accessoires zu machen: der Sonnenbrille. Die Aussichten in Sachen Sonnenbrille sind dieses Jahr äußerst aufregend: Die neuen Klappbrillen-Modelle zaubern nämlich modische Erinnerungen an die 60er-Jahre auf die Nase. Besonders beliebt sind in dieser Saison außerdem Brillen mit auswechselbaren Gläsern in verschiedenen Farbtönen. Auch Kurz- oder Weitsichtige haben diesen Sommer gute Aussichten: Korrekturbrillen mit aufsteckbaren Sonnenbrillen-Clips schärfen die Sicht und schützen die Augen sicher vor UV-Strahlung.

Na das klappt ja

Nicht, dass die gemeine Sonnenbrille nicht an sich schon lässig und stylish genug ist – diesen Sommer kann sie einfach nicht genug bekommen und verwandelt sich flugs in ein Nasen-Klappfahrrad, dass wirklich schön anzusehen ist. Wer in der Mottenkiste auf dem Dachboden mit der verwaschenen Aufschrift „60er“ nicht fündig wird, der sollte sich in dieser Saison an Hersteller wie Burberry, Persol oder Porsche Design halten. Den klappbaren Sonnenschutz für die Augen gibt es vor allem in Form der zeitlosen und vor Coolness nur so strotzenden Pilotenbrille, aber auch einfachere Modelle mit Kunststoffrahmen sind in der Reise-Klappversion erhältlich.  Mit der Sonnenbrille platzsparend verpackt im natürlich auch um die Hälfte reduzierten Sonnenbrillenetui darf die Sonne ruhig unser ständiger Begleiter werden.

Colour your Life

Heute braun, morgen blau, gestern rot und übermorgen gelb? Angesichts der Farbvielfalt der Wechselgläser von Brillen wie der „Aviator“ von Ray Ban sieht jedes Chamäleon auf einmal ziemlich blass um die Nase aus. Je nach Sonnenintensität und Laune kann man die Gläser der Brille einfach auswechseln. Auch bei den Klappmodellen der Sonnenbrillen geht es dieses Jahr bunt zu: Wem rot- oder grüngetönte Gläser zu langweilig sind, der kann sein Leben auch mit einem knallgelben Rahmengestell aufpeppen. Abgerundet mit lässigen Jeans, den richtigen Sneakers und der stilsicheren Lederjacke sind Ihnen die anerkennenden Blicke modebewusster Bewohner dieses Planeten im Sommer sicher.

Trash for Life

Wer es gern so richtig trashig mag, für den sind aufsteckbare Sonnenbrillen sicher ein Augenschmaus – wie „Merchant“ von Oliver Peoples. Die Gläser werden einfach auf die Korrekturbrille aufgesteckt und bei Bedarf heruntergeklappt. Besonders schön sieht das Ganze aus, wenn die Sonnengläser gerade hochgeklappt sind – so trashig, dass es eben schon wieder cool ist.

Dass cooler Style auch ein Zeichen für den Umweltschutz setzen kann, zeigt die aktuelle Kollektion REEF von without&glare: Die Sonnenbrillen der aktuellen Kollektion sehen nicht nur gut aus; mit dem Kauf einer Brille unterstützt man außerdem den Erhalt eines Korallenriffs. Jede Brille ist außerdem auf eine Stückzahl von 100 limitiert, um an die Begrenztheit der natürlichen Ressourcen weltweit zu erinnern.

Für alle Sonnenbrillenmodelle in diesem Sommer gilt übrigens: Schmal und unauffällig war gestern! Erst wenn Ihrem Gegenüber bei Ihrem Anblick Moskito-Fluggeräusche entweichen, haben Sie alles richtig gemacht. Es lebe die Pornobrille!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

2 Kommentare

Ben #

13. Juli 2011 // 22:50

War neulich in New York und wollte mir unbedingt eine getigerte RayBan kaufen. Die einzige die mir dann wirklich gefallen hat, war eine klappbare. – Wer konnte da denn ahnen, dass ich so im Trend liege? 😉

Macht weiter so!

Antworten

[…] sich die Trendjäger im letzten Jahr alle auf die runden Sonnenbrillenmodelle gestürzt, deuten die Sonnenbrillen 2012 auf eckigere […]

Antworten

RSS-Feed zu diesem Beitrag