Schlauchschals – Perfekt umschlungen

Eigentlich ist es fast schon zu spät, um dem mittlerweile stadtbekannten Schlauchschal, aka Schalschlauch einen Artikel zu widmen. Zwar ist er alles andere als schon wieder aus der Mode gekommen, jedoch sieht man ihn nicht erst seit gestern – oder gar heute – an den Hälsen männlicher und weiblicher modebewusster Mitmenschen.

Lässig und praktisch

Der Schlauchschal, aka Schalschlauch hat vor allem einen Vorteil: Er bedeutet das Ende nerviger Schalenden, die immer wieder aus dem um den Hals gewickelten Schal hervorrutschen. Je nach Länge lässt sich das lässige Accessoire ein- oder zweimal um den Hals schlingen und sorgt so für mollige Wärme an kalten Wintertagen. Online-Self-Made-Händler haben sich darauf spezialisiert, den Schal in trendigen Muster- und Farbkombinationen aus weichen und bisweilen edlen Stoffen anzubieten, auf der Shopping-Tour durch die Innenstadt begegnen einem vor allem großmaschige Modelle aus Polyester-Gemischen.

Must Have für kühle Tage

Die Vielfalt an Farben, Stoffen und Mustern haben den Schalschlauch von Anfang an nicht nur Halswärmer sein lassen, sondern stets auch modisches i-Tüpfelchen des Outfits. In seiner luftig-leichten Variante dient der Schalschlauch gerade den Herren der Schöpfung auch indoor als Schmuckstück, dass man den ganzen Abend nicht mehr ablegt. Einige Labels bieten die Schals explizit als Herren- bzw. Damenmodelle an, doch oft wird der Schlauchschal als Unisex-Accessoire behandelt, was die Auswahl dementsprechend größer macht. Wer es gern schlicht mag, der sollte sich bei American Apparell umschauen, hier wird man vor allem in Sachen unifarben fündig. Besonders kuschelig kommen die trendigen Modelle von Tom Tailor daher.

Unser Fazit: Der Schlauchschal wird auf jeden Fall ein Accessoire von Dauer. Die Lässigkeit dieses praktischen Schmuckstücks macht es zum praktischen Begleiter für kühle Tage. Einfach ein Must-Have!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Leserbriefe

Ein Kommentar

Marc #

11. Januar 2012 // 11:47

„Eigentlich ist es fast schon zu spät…“ das stimmt :)
Wir haben auf http://shop.redboto.com/manner weitere „Must-Have“ made in Germany. Red Botó ist Deutschlands erstes „Eins für Eins“ Fashion Label. Für jedes verkaufte Produkt, bekommt ein Kind in einem Entwicklungsland eine Schuluniform.

Also, schaut einfach mal rein.
Grüße,
Marc

Antworten

RSS-Feed zu diesem Beitrag